Manga Comics und Figuren

Beginnend mit seiner ersten Comicserie "Poku-Chan", entwickelte Katsudi eine Vielzahl an Figuren, wie "Kurukuru Kurumi-chan", "Mysterious Clover" and "Pichiko und Chākō". Als ein Pionier des Characterdesign entwarf er auch Papiererzeugnisse, Spielzeug und weitere Merchandiseprodukte mit seinen Illustrationen.

Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Full screenExit full screen
Slider

Kurumichan

Kurukuru Kurumichan (クルミちゃん) wurde 1938 zum ersten Mal veröffentlicht und wurde umgehend zu einer ikonischen Figur unter jungen Mädchen. Sie war wohl die erste "kawaii" Figur in Japan.
Die Figur Kurumichan stellte ursprünglich ein Mädchen in ihren frühen Teenagerjahren dar und etwickelte sich nach dem 2. Weltkrieg nach und nach zu einem typischen Mangacharacter mit einem übergroßen, beinahe rechteckigem Kopf und kleinem Körper und einer humorvollen Persönlichkeit.
Die Comicserie wurde in verschiedenen Magazinen über 35 Jahre hinweg veröffentlicht und war mit Merchandise-Produkten äußerst erfolgreich.

Hāmu und Monī

Hāmu und Monī (ハームとモニー) entstanden als Figuren für Babygeschirr, welches von der Firma Combi produziert wurde. Die Figuren stellten ein Mädchen (Hāmu) und einen Jungen (Monī) dar und waren daher für alle Kleinkinder geeignet.
Das Geschirr mit den Illustrationen der beiden wurde so erfolgreich, dass in den 1960er bis 1970er Jahren beinahe jedes Kind in Japan damit aufwuchs.

Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Full screenExit full screen
Slider
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Full screenExit full screen
Slider

The Mysterious Clover

1934 zeichnete Katsudi seinen ersten vollwertigen Comic. The Mysterious Clover (?(なぞ)のクローバー, (Nazo) no kurōbā) ist eine 16-seitige Mittelalter-Geschichte über ein junges Mädchen, das die armen Untertanen von den grausamen Adeligen befreit.

Das Heft wurde als Beilage zur April-Ausgabe des Magazins Shōjo no Tomo veröffentlicht und war doppelt so groß wie das Magazin selbst. Es ist eines der ersten Mangas in Japan, das unterschiedlich große Panels aufweist und die Geschichte aus mehreren Perspektiven z.B. aus der Vogelperspektive illustriert.

Pichiko und Chākō

Pichiko und Chākō (ピチ子とチャー公) ist eine Mangaserie, die erstmals 1933 in Shōjo no Tomo erschien und 12 Jahre lang publiziert wurde. Die Geschichten erzählen vom ereignisreichen Leben eines intelligenten jungen Mädchens und ihres Bruders.
Pichiko und Chākō's Sommer am See ist ein 48-seitiges Heft als Beilage zur August-Ausgabe von Shōjo no Tomo von 1934. Es ist sehr expressiv und und beinahe wie eine Animation gezeichnet.

Pichiko To Chakoo - One Summer At The Lake Cover
Pichiko To Chakoo - One Summer At The Lake - Intro
Pichiko To Chakoo - One Summer At The Lake - P32-33
Pichiko To Chakoo - Camping - Cover
Image is not available
Image is not available
Full screenExit full screen
Slider
Pichiko To Chakoo - One Summer At The Lake Cover
Pichiko To Chakoo - One Summer At The Lake - Intro
Pichiko To Chakoo - One Summer At The Lake - P32-33
Pichiko To Chakoo - Camping - Cover
Image is not available
Full screenExit full screen
Slider

The Three Chocolate Girls (Ein Sommer in den Bergen)

Veröffentlicht als eine Beilage zu Shojo no Tomo im August 1936, erzählt Ein Sommer in den Bergen (板チョコ三人組み(お山の一夏)) von drei Freundinnen auf ihrem abenteuerlichen Campingtrip. Der Comic im Stile einer Animation ist reich an actiongeladenen Szenen.

Poku-chan

Poku-chan (ポクちゃん) wurde erstmals 1930 im Magazin Shōjo Gahō (少女画報, "Illustrierte für Mädchen") veröffentlicht. Die Comicserie handelt von den täglichen Abenteuern eines energiegeladenen kleinen chinesischen Mädchens namens Poku. Der Comic ist extrem stilisiert gezeichnet.

Es wird behauptet, dass Toshiko Ueda, eine ehemalige Auszubildende von Katsudi, von Poku-chan zu ihrer Figur Fuichin-san inspiriert wurde.

Pichiko To Chakoo - One Summer At The Lake Cover
Pichiko To Chakoo - One Summer At The Lake - Intro
Pichiko To Chakoo - One Summer At The Lake - P32-33
Pichiko To Chakoo - Camping - Cover
Image is not available
Full screenExit full screen
Slider