Katsudi Matsumotos Leben

Geboren in 1904 in Kobe, zog Katsudi im Alter von 8 Jahren mit seiner Familie nach Tokio. Mit ungefähr 13 arbeitete er zum ersten Mal für ein Magazin.

Mit 18 wechselte er auf die Kawabata Design School, brachte sich das Zeichnen selbst bei und begann, für eine Vielzahl von Magazinen, wie New Youth, Girl World and Shonen World zu arbeiten.

Nach den verheerenden Auswirkungen auf die Verlage nach dem Großen Kanto Erdbeben von 1923 entschloß Katsudi, seine Fähigkeiten in Paris zu vertiefen.
Sein erster Stop war Shanghai, wo er als Illustrator für Shanhai nichinichi shinbun (上海日日新聞, "Shanghaier Tageszeitung") seinen Lebensunterhalt und Geld für seine Weiterreise nach Europa verdiente.

Er war noch in Shanghai, als er gezwungen war, wieder nach Tokio zurückzukehren, um sich für den Eintritt in die Armee für den 2. Weltkrieg mustern zu lassen. Er wurde wegen Plattfüßen ausgemustert, blieb aber aufgrund des Krieges in Japan.

In Tokio hatte er dann seinen Durchbruch als Illustrator für Mädchenmagazine. Seine romantischen Illustrationen wurden unter jungen Mädchen extrem populär und er erweiterte seine Arbeit in den Bereich von Manga. Seine Meisterwerk wurde Kurukuru Kurumichan, deren Comics in verschiedenen Magazinen über insgesamt 35 Jahre hinweg abgedruckt wurden. Katsudi Matsumoto wurde zu einem der einflußreichsten japanischen Illustratoren seiner Zeit und wird als ein Pionier des Kawaii-Stil bezeichnet.

Timeline

Katsudis Geburt in Kobe

1904

Russo-Japanischer Krieg beginnt

1913

Geburt von Junichi Nakahara

Katsudi zieht mit seiner Familie nach Tokio

1914

2. Weltkrieg beginnt

1917

Charlie Chaplin Studios in Hollywood eröffnen

Katsudi studiert an der Kawabata Design School

1922

Katsudi reist nach Shanghai

1923

Großes Kanto Erdbeben

Katsudi kehrt nach Tokio zurück und arbeitet fü Asahi Shinbun (Asahi Zeitung)

1924

Die erste Ausgabe von La Révolution surréaliste erscheint

Katsudis Debut als Illustrator für die beiden Mädchenmagazine Shojo Sekai and Shojo Gahou

1928

Debut von Plane Crazy, Disney's erstem Mickey Mouse cartoon

Katsudi verlässt Asahi Shinbun und wird Vollzeitillustrator

1931

Debut von Norakuro von Kenichi Kato

Katsudi heiratet Ayako Nimori

1932

Katsudi erreicht große Popularität mit seinen Illustrationen von Hans Christian Andersen's Geschichten

1934

Yumeji Takehisa stirbt

Katsudi beginnt seine Karriere als Comickünstler

1937

Kurukuru Kurumi-chan erscheint zum ersten mal

1938

1939

Debut von Vom Winde Verweht

Katsdi wird Hauptillustrator für das Mädchenmagazin Shojo no Tomo

1940

Katsudi produziert Animationen für Filmtitel für Rikenkagaku Movie Production (理研科学)

1941

Japan tritt 2. Weltkrieg bei

1945

Ende des 2. Weltkriegs

Katsudi eröffnet Geschäft in Ginza

1946

Sazae-san von Machiko Hasegawa erscheint

1950

The Jungle Empire von Osamu Tezuka erscheint

1953

NHK TV beginnt Sendebetrieb

Katsudi tritt als Comickünstler zurück und konzentriert sich auf die Entwicklung von Publikationen und Produktdesigns für Kleinkinder

1955

Disneyland in Kalifornien eröffnet

Katsudi gründet Katsu Production

1960

1964

Olympische Spiele in Tokio

1966

Beatles sind das erste mal in Japan auf Tour

1970

Debut von Doraemon von Fujiko Fujio

Katsudi gründet sein Atelier Chijunbo in Shizuoka, das sich auf regionales Bambus-Handwerk spezialisiert

1971

Berusaiyu no Bara (Die Rose von Versailles) von Riyoko Ikeda erscheint

Katsudi reist nach Dänemark, Hans Christian Andersen's Heimatland
Katsudi beginnt mit 12 monate mit Haamu und Monii, seinem letzten Projekt

1975

Katsudi besucht Ikki, seinen zweitgeborenen Sohn in den USA

1976

Hello Kitty von Sanrio erscheint

1983

Der erst Nintendo Family Computer erscheint

1984

Debut von Nausicaä aus dem Tal der Winde von Hayao Miyazaki

Katsudi verstirbt am 13. Mai

1986